Sind Sie eigentlich noch normal?

Mein Liebster hat letztens die GQ angeschleppt. Angeblich aus versehen gekauft, aber gut, was soll man machen, nun ist die Klo Lektüre nun mal da, und bei jeder Sitzung wird das Ding ganz genau durchforstet. Nachdem ich mich durch die laaaaaaaaaaangweiligen Artikeln über Home-Trends und Küchentipps gequält habe (man mag es kaum glauben, aber, der einzige Unterschied zwischen GQ und Freundin ist, auf den Werbefotos für Taschen und Schuhe sind “Männer” und nicht Frauen, wobei der Busengehalt der gleichen ist), kam ich zu dem nicht minder langweiligen Umfragen und Tests. Ein Test war “Sind Sie eigentlich noch normal?”
Es fängt an mit: Steuer 2010 schon weg?
Und schon bin ich gelangweilt.
Beim quer lesen stoße ich auf Fragen wie: Wie viele Sexpartner hatten Sie? Besitzen Sie einen Dildo? Wie finden Sie Lady Gaga? Wie oft onanieren Sie am Tag? Was treiben Sie auf Facebook?
Ich kann mir schon vorstellen, wie von Bötticher da so abgeschnitten hat. Ich glaube egal wie man da abschneidet, wenn man diesen Test ernst nimmt, kann man nicht normal sein.

Advertisements

Das ist aber gewagt

Samstag 17:30, es kommt ein mieser Psychoregen vom Himmel, so einer Art Regen bei dem man kein Bock hat, den Schirm aufzuspannen, aber dennoch total nass wird. Ich laufe an in der Düsseldorfer Altstadt an Lupo vorbei, und eine selbsternannte Modeexpertin zischt in meine Richtung: „Das ist aber gewagt“. Frauen können so gemein sein, vor allem diese Art Frauen, die mit Ende 30 in gleichen pinkfarbenen T-Shirts mit der Aufschrift „Böse Mädchen auf Touren“ in der Düsseldorfer Altstadt mit einer Bierflasche neben Lupo stehen. Wirklich gemein.

Aus der Traum

Heute habe ich erfahren wie es ist, wenn die Träume sich auf einmal in Luft auflösen. Nein es hat nichts mit dem Ende des Sommermärchens zu tun. Es geht um meine Immobilienträume. Einmalige Dachgeschoss-Maisonette-Wohnung (ca. 112 qm Innenwohnfläche + sensationelle 50 qm Süd/West-Terrasse) der besonderen Art. Helle, besonders großzügige Maisonette-Wohnung mit cleverem Grundriss für kreative Individualisten (gerne auch Familie mit Kindern). Interessant auch als Wohnbüro, Wohnpraxis, Atelier oder Berufstätigen Wohngemeinschaft usw. Im selbständigen, ruhigen Hofgebäude abseits der Straße befinden sich nur 3 Wohnungen (sowie ein Yoga-Studio und ein kleines Lager im Erdgeschoss). Und das alles für sensationelle 500 EUR. Hört sich zu gut um wahr zu sein? Ist es auch. Alles nur Immobilienbetrug. Und ich habe schon in Gedanken meine Einweihungsgrillparty auf der Megaterrasse geplant. Die Enttäuschung ist es echt bitter, da hat wohl jemand die Milchmädchenrechnung ohne mich gemacht.

Trainieren mit den Weltmeistern

Hach was ist es schön. Die Frauenfussball WM ist dieses Jahr in Deutschland, und was freue ich mich drüber, dass noch eine Veranstaltung für die sich keine Sau interessiert, auf einmal in den Mittelpunkt gerät, nur weil sie ausgerechnet vor der Haustür stattfindet. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Sonntag wollte ich meinen eisernen Körper in der Muckibude stählern. Bin frohen Sinnes da rein und werde von einer Horde kleiner quirliger Mädchen empfangen, die alle die gleichen weißen Jacken tragen. Erster Gedanke, oh mein Gott es ist passiert, der Miami Vice Look ist jetzt auch für Frauen zugänglich. Zweiter Gedanke, Schützenfest, oder Promo von der ERGO? Dritter Gedanke wurde vom Muckibudenmitarbeiter unterbrochen: „Die Frauenfussball WM ist ja dieses Jahr in unserem Land, das ist die brasilianische Nationalmannschaft.“ Erstens, ich habe nicht darum gebeten. Zweitens, können sie sich keine bessere Muckibude leisten. Drittens, wieso besteht die Mannschaft aus 30 Leuten, und viertens, wieso macht eines der Mädchen ständig Fotos von mir. Naja, ich habe verschüchtert etwa 2 Minuten auf dem Butterfly rumgedrückt und bin Eisessen gegangen. Aber sollten sie Weltmeister werden, kann ich sagen „ich habe mit den Weltmeistern trainiert“.

Das neuste von der Haltestelle

Kann mir einer verraten warum Bräute immer so schrecklich aussehen? Ich meine jeder hat den Anspruch für sich, den schönsten Tag seines Lebens zu erleben. Aber hey, sind wir doch mal ehrlich bei 90% der Bräute setzt der Teil des Gehirns aus, das den Geschmack und Wahrnehmungsvermögen reguliert. Es fängt schon mit diesen schrecklichen Hochsteckfrisuren mit gewellten raushängenden Strähnen an. Diese Frisur steht niemandem, wirklich niemandem, und jeder Friseur der mit sowas kommt, ist einfach ein Misantrop. Dann die Kleider. Möglichst unvorteilhaft, Jedes körperliche Manko durch die weiße Farbe umso stärker betont wird. Da heirate ich doch lieber in einem Kaputzenpulli.

Neues vom Spocht

Heute ist es wieder soweit. Ich treffe gleich auf meinen osteuropäischen Drillinstructor. Nicht schlimm genug dass ich jedes mal wenn ich fertig bin, heimlich in der Umkleide weine, seit letzter Woche hat er sich was neues ausgedacht, wie er mich auch die restliche Zeit bei Laune hält. Ich habe ein Schrittzählapparillo bekommen, was jede meiner Bewegungen und ihre Intensität spießig genau aufnimmt, und wieder gibt wie viel Kalorien ich so verbrauche. Seit dem lebe ich in ständiger Angst, sehe Fitnessstudio-Klitschko vor mir, mit erhobenem Finger sagen „na das kann Du aber noch ein bisschen schneller“ und laufe wie eine gesenkte Sau durch die Gegend. Jeder bissen muss erst mal verdient werden, bevor er verzehrt werden darf. Ich sage nur Big Brother lässt grüßen.

Was ist hier los

Ja hören die Hiobsbotschaften für den Bildleser dieses Jahr gar nicht mehr auf. Erst die Abdankung von KT, dann die Erhöhung der Spritpreise wegen der Nichtabdankung von Libyens [und ich sage immer noch Lübien] Machthaber Gaddafi , dann die Angst vorm verstrahltem Sushi und drohende Strompreise wegen ein paar Ökos und jetzt DAS. Knut ist tot. RTL filmte die Verzweifelten Gesichter der Knutzfans. Jeden Tag sind sie in den Zoo gegangen, weil Knut das einzige war, was ihnen noch Freude bereitete, da waren sie auch bereit 50% ihres HarzIV für zu opfern. Was gab es schöneres als einem „sozial“ verstörtem Tier beim kacken zu zugucken. Aber jetzt wo „Bit Brother“ in die 11. Runde geht, ergibt das Leben der Knut-Fans wieder einen Sinn. Sie können wieder A-Soziale Wesen in einem Käfig beobachten, und sie müssen dafür nicht mal Eintritt zahlen.
Ich freue mich schon auf „Menschen 2011“, Knut wird bestimmt dabei sein.


Getwittert

  • Das Wichtigste bei einer Hochzeit…: ...ist immer genau das, wonach man gerade schaut. Egal ob es der Fotograf... tati.at/?p=13223 1 year ago

Kategorien

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 2 Followern an

Blog Stats

  • 1,544 hits